Kommunikation

 

Damit die Reiseerlebnisse nicht in Vergessenheit geraten, gibt es verschiedene Möglichkeiten seine Erinnerungen zu speichern. Beispielsweise mit einem Tracker, der die verschiedenen Stationen einer Reise protokolliert oder ein klassisches Tagebuch, dass auch per App mit Informationen gefüttert werden kann. Um seine Erlebnisse zu teilen, gibt es verschiedene Möglichkeiten über soziale Netzwerke mit Freunden und Familie zu kommunizieren. Sollte es bei der Sprache zu Schwierigkeiten kommen, unterstützten verschiedene Sprachapps bzw. Übersetzter.

Soziale Netzwerke

Das Angebot an sozialen Netzwerken ist groß. Man kann darüber seine Fotos, Videos und Gedanken mitteilen. Über einige kann man auch Sprachanrufe oder Videoanrufe tätigen. Wer Schwerpunktmäßig nur Bilder oder kurze „Stories“ präsentieren möchte, um seinen Tagesablauf mit Freuden zu teilen, kann „Instagram“ oder „Snapchat“ nutzen.

„Facebook“ und „Twitter“ sind für Kurznachrichten geeignet oder zum Chatten. Darüber hinaus können Fotos und Videos geteilt werden. „Skype“ ist in erster Linie dafür bekannt, kostenlose Videoanrufe tätigen zu können.

„Whatsapp“ hat heutzutage vermutlich jeder auf seinem Smartphone und die wenigsten können sich ein Leben ohne diese App noch vorstellen. Auch im Ausland ist sie sehr nützlich, da man kostenlos in die Heimat per Text- oder Sprachnachricht sowie Sprach- oder Videoanruf kommunizieren kann.

Eine wohl eher unbekannte doch sehr unterhaltsame App ist „Lokin – Der Zug Chat“. Damit ist es möglich Leute zu kontaktieren, die im selben Zug sitzen und ebenso über die App verfügen. Die Bahnreise kann dadurch interessanter gestaltet werden, da man neue Leute kennenlernen und sich beispielsweise im Bordbistro treffen kann. Ebenso kann man Gruppendiskussionen anstoßen oder doch ganz privat nur mit einer Person schreiben.