5.2 E-Business und Online-Marketing

Zusammenfassung

Electronic Business, kurz E-Business, ist der Oberbegriff für die elektronische, IT-basierte Automatisierung interner und externer Unternehmensprozesse mit dem Ziel betriebswirtschaftlich optimaler Prozessketten und –vernetzungen. Electronic Tourism, kurz E-Tourism ist die branchen-spezifische tourismuswirtschaftliche Ausprägung des E-Business. Die elektronischen informationstechnologischen Systeme automatisieren bzw. unterstützen die Prozessabläufe und Kommunikationen auf Basis der Internet-Technologie.

In diese Prozesse werden datenbankbasierte Systeme, z. B. Warenwirtschaftssysteme oder Reservierungssysteme, eingebunden, sie automatisieren die Durchführung der jeweiligen Prozess-Stufen im Front-, Mid- und Backoffice des Unternehmens.

 

Die Teilnahme am World Wide Web erfolgt in unterschiedlichen Rollen:

  • Ein Web-Client hat Zugang zum World Wide Web über sein stationäres oder mobiles Endgerät (z. B. PC, Notebook, Mobiltelefon, Smartphone mit entsprechender Browser-Software). Er fragt Informationen ab oder nimmt angebotene Leistungen und Kommunikationsmöglichkeiten online in Anspruch.
  • Ein Web-Server ist ein Anbietersystem. Er stellt die Web-Site bzw. die Web-Präsenz(Gesamtheit aller Web-Seiten des Web-Auftrittes) eines Anbieters und damit die Informationen, die Leistungs- und Kommunikationsangebote zur Online-Nutzung zur Verfügung. Der Web-Server wird i.d.R. durch einen Internet Service Provider / Web Hoster betrieben.
  • Ein Application-Server ist ein Anwendungssystem, auf das über den Web-Server bzw. die Web-Site im Hintergrund zugegriffen wird, wenn konkrete Geschäftstransaktionen, z.B. die verbindliche Buchung von Reisen, online und in Echtzeit abgewickelt werden sollen. Dazu muss über die webbasierte Kommunikation auf das Reservierungs- oder Warenwirtschaftssystem zugegriffen werden. Der Application-Server wird i.d.R. auch durch einen Provider betrieben (Application-Service-Provider - ASP).

Graphik: Modell zum global vermachten Netzwerk-Verbund - Internet

Autor: Prof. Dr. Uwe Weithöner

Prof. Dr. Uwe Weithöner
Studium der Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Bielefeld und Hannover, Abschluss als Diplom-Ökonom. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Unternehmensplanung der Universität Hannover, inklusive Promotion. Dozent und Abteilungsleiter bei einem privaten Bildungsträger, Fachgebiet Wirtschaftsinformatik - Berufsqualifizierung für Abiturienten und Akademiker.Projektleiter bei der TUI Software GmbH - System- und Software-Entwicklung für Reisemittler und Reiseveranstalter.

 

Seit Winter 1993/94 Professor für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement mit dem Schwerpunkt Tourismuswirtschaft an der   Fachhochschule in Wilhelmshaven, seit Januar 2008 Vizepräsident am Studienort Wilhelmshaven mit Ressortverantwortung für Internationales, Hochschulbibliothek und Hochschulrechenzentrum. Nebenamtlich: Berater für tourismuswirtschaftliche Informationssysteme.

Kontaktdaten: Jade Hochschule, Friedrich-Paffrath-Str. 101, D-26389 Wilhelmshaven,                    
Tel:  04421 - 985 - 2340 Fax: 04421 - 985 - 2656  www.u-weithoener.de

Weitere Informationen im Buch "Informationsmanagement im Tourismus"

Buch Informationmanagement im Tourismus

 

Axel Schulz, Uwe Weithöner, Robert Goecke

Informationsmanagement im Tourismus

München 2010
ca. 400 S., ca. € 49,80
ISBN 978-3-486-58954-2

Erstes umfassendes Lehrbuch zum Thema Informationsmanagement im Tourismus. Ziel des Lehrbuches ist es, einen umfassenden Einblick in das gesamte Spektrum elektronischer Informations-, Kommunikations- und Reservierungssysteme im Tourismus zu geben. Das Lehrbuch umfasst die Inhalte der Vorlesungen mit Übungen an Hochschulen aller Ebenen. Das Lehrbuch richtet sich an Studierende des Bachelor- und Masterstudiums der Studienrichtung Tourismus sowie an Führungskräfte und Mitarbeiter/innen von Unternehmen der Reise- und Tourismuswirtschaft. Fächer des IT-basierten Informationsmanagements werden an Hochschulen bereits im Grundstudium gelehrt und im Haupt- und Masterstudium vertieft.

zuständig.