4.1 Front-, Mid- und Back Office

Zusammenfassung

An das Informationsmanagement von Reisebüros werden je nach Sortimentsausrichtung, Ausstattung mit Lizenzen und Zielgruppen unterschiedlich hohe Anforderungen gestellt. Trotz zahlreicher neuer Anbieter dominieren die weltweit operierenden globalen Distributionssysteme Amadeus / Amadeus Germany, Sabre / Merlin sowie Travelport den Markt. Bislang wurde jedoch keine Komplettlösung, welche sowohl die täglichen Abläufe im Front- und Mid-Office als auch im Back-Office-Bereich den Reisemittlern erleichtern soll, auf den Markt gebracht.

Neue Wettbewerber und ein gestiegener Innovationsdruck sollen allerdings in Zukunft eine Optimierung des Angebots herbeiführen.

  • Das Front-Office umfasst alle Leistungen, die im direkten Kundenkontakt erbracht werden. Zu diesen zählen neben der Bedarfsanalyse, der gezielten Angebotspräsentation, der umfassenden Information der Kunden auch zusätzliche Funktionen wie beispielsweise die Terminverwaltung. Nutzerfreundlichkeit als auch Schnelligkeit, Übersichtlichkeit sowie kurze Wege zeichnen ein optimales IT-System für diesen Bereich aus.
  • Das Mid-Office bildet die Schnittstelle zwischen dem Front- und Back-Office. Die anfallenden Aufgaben wie beispielsweise der Zahlungsverkehr haben zwar einen direkten Kundenbezug, dennoch werden sie nicht im unmittelbaren Kundenkontakt ausgeführt. Aufgrund der engen Verzahnung von Mid- und Back-Office-Aktivitäten ist eine eindeutige Abgrenzung oft nicht eindeutig nach zu vollziehen.
  • Unter dem Begriff des Back-Office werden alle Tätigkeiten zusammengefasst, welche im nicht sichtbaren Bereich des Reisebüros für Kunden verrichtet werden. Dabei handelt es sich um Verwaltungsaufgaben wie beispielsweise der Buchführung, die durch die erbrachten Leistungen im Front-Office entstehen.

 

Graphik: Front-, Mid- und Back Office

Front-, Mid- und Backoffice im Tourismus

Autor: Prof. Dr. Torsten Kirstges

Studium der BWL an der Universität Mannheim;
1984 - 2001 Gründung, Aufbau und Leitung eines mittelständischen Tourismusunternehmens;  Promotion am Institut für Marketing bei Prof. Dr. Hans Raffée und Prof. Dr. Erwin Dichtl; diverse Lehraufträge an Berufsakademien und Fachhochschulen;

seit 1992 Professor für Tourismuswirtschaft, speziell für das Management der Reiseveranstalter und Reisemittler; diverse Forschungsprojekte und Publikationen zum Themenbereich "Tourismus und Marketing" sowie „Sanfter Tourismus“; Direktor des Instituts für innovative Tourismus- und Freizeitwirtschaft (ITF) sowie diverse Beratertätigkeiten.

 

Weitere Informationen im Buch "Informationsmanagement im Tourismus"

Buch Informationmanagement im Tourismus

 

Axel Schulz, Uwe Weithöner, Robert Goecke

Informationsmanagement im Tourismus

München 2010
ca. 400 S., ca. € 49,80
ISBN 978-3-486-58954-2

Erstes umfassendes Lehrbuch zum Thema Informationsmanagement im Tourismus. Ziel des Lehrbuches ist es, einen umfassenden Einblick in das gesamte Spektrum elektronischer Informations-, Kommunikations- und Reservierungssysteme im Tourismus zu geben. Das Lehrbuch umfasst die Inhalte der Vorlesungen mit Übungen an Hochschulen aller Ebenen. Das Lehrbuch richtet sich an Studierende des Bachelor- und Masterstudiums der Studienrichtung Tourismus sowie an Führungskräfte und Mitarbeiter/innen von Unternehmen der Reise- und Tourismuswirtschaft. Fächer des IT-basierten Informationsmanagements werden an Hochschulen bereits im Grundstudium gelehrt und im Haupt- und Masterstudium vertieft.

zuständig.