3.5 Praxisbeispiel: Webbbasierte Kundenbindung

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund eines zusätzlich verschärften Wettbewerbs innerhalb des Dienstleistungsbereiches nimmt Kundenbindung einen immer größeren Stellenwert ein. Auch bei Reiseveranstaltern wird Kundenbindung aufgrund des zunehmenden Wettbewerbsdrucks immer wichtiger. Für den Reiseveranstalter ist es daher nicht möglich, allein durch seine Existenz und seinen Namen Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Er muss sich von den Mitbewerbern u.a. durch besseren Service in der Dienstleistung abheben.

  • Zielsetzungen: Aufbauend auf eine veränderte Marketingstrategie im Jahre 2005 konzentrierte sich die Abteilung E-Commerce der Thomas Cook AG darauf, neue Möglichkeiten innerhalb der Absatzwirtschaft zu generieren. Gesucht wurde eine Maßnahme zur Steigerung der Kundenbindung nach Reisebuchung, unterstützt durch den Einsatz des Internets.
  • Darstellung des Systems: Die Startseite des Travelguides ist immer identisch aufgebaut, jedoch verändert sich der Content abhängig vom Abreisetermin, d.h. Text, Bild und Teaser werden ausgetauscht und dem jeweiligen Zeitpunkt angepasst.
  • Erfahrungen und Weiterentwicklungen: Die Thomas Cook AG ist bis dato der einzige Reiseveranstalter, der eine derartige Kundenbetreuung vorweist. Zeitgleich erschließen sich dank der erstmals entwickelten Plattform neue Möglichkeiten mit dem Kunden vor, während und auch nach der Reise in Kontakt zu treten (z.B. Travelguide für stationäre Reisebüro-Kunden).

 

Graphik: Startseite des thomascook.de Travelguides

Autor: Tanja Holtmeier

Tanja Holtmeier ist seit 2008 Online-Marketingmanagerin bei der Thomas Cook AG im Bereich eCommerce und ist verantwortlich für den Auf- und Ausbau von Kundenbindungsprogrammen für Online-Reisekunden sowie die Planung und Steuerung von CRM-Maßnahmen.

Frau Holtmeier ist ausgebildete Reiseverkehrskauffrau und hat an der Fachhochschule in Wilhelmshaven Tourismuswirtschaft studiert (Abschluss: Diplom).

Weitere Informationen im Buch "Informationsmanagement im Tourismus"

Buch Informationmanagement im Tourismus

 

Axel Schulz, Uwe Weithöner, Robert Goecke

Informationsmanagement im Tourismus

München 2010
ca. 400 S., ca. € 49,80
ISBN 978-3-486-58954-2

Erstes umfassendes Lehrbuch zum Thema Informationsmanagement im Tourismus. Ziel des Lehrbuches ist es, einen umfassenden Einblick in das gesamte Spektrum elektronischer Informations-, Kommunikations- und Reservierungssysteme im Tourismus zu geben. Das Lehrbuch umfasst die Inhalte der Vorlesungen mit Übungen an Hochschulen aller Ebenen. Das Lehrbuch richtet sich an Studierende des Bachelor- und Masterstudiums der Studienrichtung Tourismus sowie an Führungskräfte und Mitarbeiter/innen von Unternehmen der Reise- und Tourismuswirtschaft. Fächer des IT-basierten Informationsmanagements werden an Hochschulen bereits im Grundstudium gelehrt und im Haupt- und Masterstudium vertieft.

zuständig.