2.2 IM am Flughafen

Zusammenfassung

Flughäfen stellen heutzutage multifunktionale Dienstleistungszentren dar, in denen neben dem Flughafenbetreiber und den Fluggesellschaften, öffentliche Dienste und private Dienstleister auf einer gemeinsam genutzten Fläche ihre Arbeit verrichten. Aufgrund der Vielzahl an Prozessen, die einen reibungslosen Ablauf am Flughafen garantieren sollen, bedarf es umfangreichen IT-Systemen, die im Informationsmanagement aufeinander abgestimmt werden müssen.

Zur Unterstützung der Flugzeug- und Passagierabfertigung, als auch des Gepäcktransports und weiteren internen und externen Serviceprozessen, kommen unterschiedliche Systeme zur Anwendung.

  • Der Begriff der Basisinfrastrukturdienste umfasst sowohl Telekommunikationsdienste als auch Netze, welche eine Kommunikation der beteiligten Organe eines Flughafens sicherstellen sollen. Zur Steuerung, Überwachung und Verwaltung von Anlagen und Objekten in den Gebäuden und Flächen eines Flughafens kommt ein so genanntes Computer Aided Facility Management zum Einsatz. Ortungs-, Lokalisierungs- und Leitsysteme dienen einer sicheren und effizienten Koordination von mobilen Objekten (Flugzeuge, Fahrzeuge, Personen, etc.) an Flughäfen.
  • Systeme der Passagier- und Gepäckabfertigung sorgen für einen reibungslosen und sicheren Abfertigungsprozess. Neben Security Systemen, welche den Zugang für unberechtigte Personen bzw. unerlaubte Gegenstände in den Sicherheitsbereichen eines Flughafens verhindern sollen, dienen Anzeige- und Passagierleitsysteme einem einfachen und schnellen Passagierfluss. Gepäcksysteme befördern die Gepäckstücke innerhalb der Gepäcktransport- und Sortieranlagen zum jeweiligen Flugzeug bzw. Passagier.
  • Unter den Systeme zur Planung und Aministration der Flugzeugabfertigung werden unter anderem Planungssysteme, welche der kurz- als auch langfristigen Planung von Abläufen an Flughäfen dient, verstanden. Zudem werden Dispositionssysteme zur Aufteilung und Anpassung von Ressourcen als auch administrative Anwendungen zur Abrechnung und Erstellung von Statistiken und Planungen unter diesem Bereich zusammengefasst.

Graphik: IT-Applikationslandschaft eines Passagierflughafens

Flughafen / Airport IT Systeme

Autoren: Prof. Dr. Robert Goecke und Marc Lindike

Prof. Dr. Robert Goecke lehrt Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Dienstleistungsmanagement an der Fakultät für Tourismus der 
Hochschule München. Nach dem Studium der Informatik Promotion zum   
Doktor der Wirtschaftswissenschaften an der TU München. Über 15 
Jahre Erfahrung als Programmierer, Berater, Projektleiter und
Forschungskoordinator in zahlreichen Organisations-, IT- und Internet-
Projekten verschiedener Dienstleistungsbranchen.

Kontaktdaten: Hochschule München, Am Stadtpark 20, D-81243 München
Tel:  089-1265-2121    Fax: 089-1265-2119  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  Marc Lindike ist seit 2001 bei der Flughafen München GmbH beschäftigt, bis 2007 als Vice President Operations and Services(Service Division Information Technology), seitdem als Vice President IT Consulting. Seit 1984 „professionell“ mit Computern in Berührung, arbeitete er als Softwareentwickler, Administrator (1991) und Technischer Manager (1998) für die GfK (Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg), später dann auch als Senior Consultant (1998) in der debis Systemhaus ISM GmbH.

Kontaktdaten: Munich Airport, Südallee 1, 85326 München

 

Weitere Informationen im Buch "Informationsmanagement im Tourismus"

Buch Informationmanagement im Tourismus

 

Axel Schulz, Uwe Weithöner, Robert Goecke

Informationsmanagement im Tourismus

München 2010
ca. 400 S., ca. € 49,80
ISBN 978-3-486-58954-2

Erstes umfassendes Lehrbuch zum Thema Informationsmanagement im Tourismus. Ziel des Lehrbuches ist es, einen umfassenden Einblick in das gesamte Spektrum elektronischer Informations-, Kommunikations- und Reservierungssysteme im Tourismus zu geben. Das Lehrbuch umfasst die Inhalte der Vorlesungen mit Übungen an Hochschulen aller Ebenen. Das Lehrbuch richtet sich an Studierende des Bachelor- und Masterstudiums der Studienrichtung Tourismus sowie an Führungskräfte und Mitarbeiter/innen von Unternehmen der Reise- und Tourismuswirtschaft. Fächer des IT-basierten Informationsmanagements werden an Hochschulen bereits im Grundstudium gelehrt und im Haupt- und Masterstudium vertieft.