Zusammenfassung

Die IT-Landschaft von Linienfluggesellschaften ist in den meisten Fällen über die letzten 40 Jahre gewachsen und besteht häufig aus einem sehr komplexen Umfeld von Systemen, mit denen die Kernprozesse einer Fluggesellschaft abgedeckt werden. Zum Einen sind die eigenen Systeme einer Fluggesellschaft stark miteinander verbunden. Zum Anderen bewegen sich Fluggesellschaften in einem stark vernetzten Geschäftsumfeld, in dem eine Vielzahl von Datenflüssen stattfinden.

  • Im Bereich der Planungs- und Steuerungssysteme, welcher sich in die Bereiche Netzplanung, Ertragssteuerung und Flugplanung unterteilen lässt, kommen in erster Linie Optimierungstools zum Einsatz, die eine Fluggesellschaft dabei unterstützen, die vorhandenen Ressourcen (Flugzeuge, Crew) möglichst ergebnisoptimal einzusetzen.
  • Unter den Bereich Passagier Service Systeme (PSS) fallen alle Prozesse und Systeme, welche den direkten Kundenkontakt unterstützen, wie beispielsweise die Reservierungssysteme, Kundenverwaltungssysteme oder Abfertigungssysteme. Die Systeme in diesem Bereich sind durch eine grosse Menge an zu verarbeitenden Transaktionen und Daten, sowie externen Schnittstellen geprägt.
  • Unter den Oberbegriff Operative Systeme fallen die Prozesse rund um das Crewmanagement, die Flugvorbereitung, und die eigentliche Flugdurchführung und -überwachung. Die Kernaufgaben der IT in diesem Bereich liegen in der Steuerung und Überwachung aller flugnahen Prozesse wenige Tage vor und am Flugtag.
  • Der Schwerpunkt der Administrativen Systeme einer Fluggesellschaft liegt in der Analyse von Daten, der Abrechnung der erbrachten oder eingekauften Leistungen und der allgemeinen Verwaltung. Zu den Bereichen, die von diesen Systemen abgedeckt werden zählen beispielsweise Finanzen und Verwaltung, Abrechnung und Ergebnisrechnung sowie die Personalverwaltung.

 

Graphik: Prozessorientierte IT-Landschaft im Luftverkehr

Airline IT Systeme

Autorin: Annette Kreczy

Annette Kreczy studierte in München BWL/Tourismus. Nach dem Studium begann sie 1988 ihre berufliche Laufbahn bei Amadeus in Frankreich und arbeitete dort im Produktmanagement für PC basierte Reisebürolösungen. Von 1994 bis 1997 war sie Bereichsleiterin EDV bei der Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH in Frankfurt. Von 1997 bis 2001 arbeitete sie bei Lufthansa Systems in Frankfurt als Managerin im SAP Produktmanagement und im Bereich Corporate Strategy. Von 2001 bis 2009 war sie bei atraxis / EDS in Zürich für das Key Account Management verschiedener Airline Kunden verantwortlich. Seit Mitte 2009 ist sie bei Kuoni Schweiz für Vertriebsprojekte

 

Weitere Informationen im Buch "Informationsmanagement im Tourismus"

Buch Informationmanagement im Tourismus

 

Axel Schulz, Uwe Weithöner, Robert Goecke

Informationsmanagement im Tourismus

München 2010
ca. 400 S., ca. € 49,80
ISBN 978-3-486-58954-2

Erstes umfassendes Lehrbuch zum Thema Informationsmanagement im Tourismus. Ziel des Lehrbuches ist es, einen umfassenden Einblick in das gesamte Spektrum elektronischer Informations-, Kommunikations- und Reservierungssysteme im Tourismus zu geben. Das Lehrbuch umfasst die Inhalte der Vorlesungen mit Übungen an Hochschulen aller Ebenen. Das Lehrbuch richtet sich an Studierende des Bachelor- und Masterstudiums der Studienrichtung Tourismus sowie an Führungskräfte und Mitarbeiter/innen von Unternehmen der Reise- und Tourismuswirtschaft. Fächer des IT-basierten Informationsmanagements werden an Hochschulen bereits im Grundstudium gelehrt und im Haupt- und Masterstudium vertieft.