2. Leistungsanbietersysteme

Die internen wie auch externen Prozesse der Unternehmen im Allgemeinen, und der touristischen Unternehmen, im Speziellen, wie Fluggesellschaften, Flughäfen, Hotel- und Gastronomiebetriebe, Deutsche Bahn und Reiseveranstalter haben v. a. im Zeitalter der Informations- und Kommunikations-Technik eine derartige Komplexität erreicht, dass der der Zugriff auf unterstützende Informationssysteme unausweichlich wurde.
Daher sind die Leistungsanbieter auf spezifische IT-Lösungen im Rahmen eines aktiven Informationsmanagements angewiesen, die die Verarbeitung, Organisation und Verknüpfung einzelner Daten innerhalb einer komplexen IT-Landschaft vereinfachen und jedem einzelnen Unternehmen gleichzeitig eine Optimierung ihrer Prozesse mit hohen Zeiteinsparungseffekten erbringen.

2.1 IM bei Fluggesellschaften

Zusammenfassung

Die IT-Landschaft von Linienfluggesellschaften ist in den meisten Fällen über die letzten 40 Jahre gewachsen und besteht häufig aus einem sehr komplexen Umfeld von Systemen, mit denen die Kernprozesse einer Fluggesellschaft abgedeckt werden. Zum Einen sind die eigenen Systeme einer Fluggesellschaft stark miteinander verbunden. Zum Anderen bewegen sich Fluggesellschaften in einem stark vernetzten Geschäftsumfeld, in dem eine Vielzahl von Datenflüssen stattfinden.

2.2 IM am Flughafen

Zusammenfassung

Flughäfen stellen heutzutage multifunktionale Dienstleistungszentren dar, in denen neben dem Flughafenbetreiber und den Fluggesellschaften, öffentliche Dienste und private Dienstleister auf einer gemeinsam genutzten Fläche ihre Arbeit verrichten. Aufgrund der Vielzahl an Prozessen, die einen reibungslosen Ablauf am Flughafen garantieren sollen, bedarf es umfangreichen IT-Systemen, die im Informationsmanagement aufeinander abgestimmt werden müssen.

2.3 IM in Hotel und Gastronomie

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden die wichtigsten IT-Systeme für Hotel- und Gastronomiebetriebe und ihr Einsatz im Informationsmanament sowie ihr vernetztes Zusammenwirken in Geschäftsprozessen von der Reservierung über den Check-In, den Service in Hotel und Restaurant bis zum Check-Outvorgestellt. Folgende Systeme werden mit ihren wichtigsten Funktionen und Schnittstellen behandelt.

2.4 IM bei der Deutschen Bahn

Zusammenfassung

Der öffentliche Personenverkehr (ÖVP) in Deutschland ist als offenes System durch sein hohes Maß an Vernetzung zwischen den einzelnen Verkehren gekennzeichnet. Das Management und der qualitativ hochwertige Betrieb dieser Verkehrsnetzwerke gilt als eine der größten Herausforderungen des ÖPV. Eine umfassende Unterstützung hierbei erfolgt durch

2.5 IM bei Reiseveranstaltern

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden die wichtigsten Funktionsmodule und Schnittstellen von IT-Systemen im Informationsmanagement von Reiseveranstaltern dargestellt.